Viele neue „Musikinstrumente“ bereichern die musisch-pädagogische Arbeit im Waginger Kindergarten

Durch den Reinerlös der Kolpingfamilie Waging vom „Nikolaus-Besuch“ , einem Teilerlöses des Adventsbazars im Kindergarten und durch die großzügige Spende eines Waginger Privatmannes konnte für den Kindergarten und die Krippe viele neue Musikinstrumente zur musikalischen Bildung und Erziehung angeschafft werden.

 

Musik ist für viele Kinder und Erwachsene eine Quelle für reiche Empfindungen und für großen Genuss. Von Geburt an gehört musikalisches Empfinden zu den Grundkompetenzen eines Menschen. Schon Neugeborene können zwischen Tönen, Rhythmen und Stimmen unterscheiden. Kinder handeln von Geburt an musikalisch. Mit Neugier und Faszination begegnen sie der Welt der Musik. Sie haben Freude daran, den Geräuschen, Tönen und Klängen in ihrer Umgebung zu lauschen, diese selbst zu produzieren, sowie die Klangeigenschaften von Materialien aktiv zu erforschen. Gehörte Musik setzen Kinder in der Regel spontan in Tanz und Bewegung um. Musik ist Teil ihrer Erlebniswelt. Gerade diese Erfahrungen sind die Basiskomponenten der Musik. Wir unterscheiden Melodie, Rhythmus, Tonhöhe und Klangfarbe. Musizieren entwickelt bei Kindern nicht nur Feinheiten des Gehörs und Beherrschung von Stimme oder Instrument, sondern hat Wirkungen auf Geist und Seele des Kindes. Musik fördert die kindliche Intelligenz und die innere Ausgeglichenheit. Gemeinsam Singen und Musizieren stärken die Kontakt- und Teamfähigkeit und die Bereitschaft, soziale Mitverantwortung zu übernehmen. Musikalische Interaktionen, ganz gleich ob mit der Stimme, auf Instrumenten oder in der Bewegung, sind individueller Ausdruck, Kontaktangebot und wechselseitiger Austausch zugleich. Einander zuhören, aufeinander reagieren, Erfahrungen teilen, Regeln oder gemeinsame Vereinbarungen einhalten, zu einem Gleichklang oder Rhythmus finden, zusammen etwas Neues kreieren – all dies erfordert ein hohes Maß an sozialem Handeln und gegenseitigem Verstehen. Die Fähigkeit, einmal zurückzustehen, einem anderen den Vortritt zu lassen, um dann auch selbst wieder für einige Zeit den dominanten Part zu übernehmen, lässt sich beim gemeinsamen Musizieren gut einüben. Um das Interesse an Musikinstrumenten und am Instrumentalspiel zu wecken, sollte Kindern durch eine musikanregende Lernumgebung und begleitende Unterstützung regelmäßig Gelegenheit gegeben werden, ihre Klang- und Spielmöglichkeiten selbsttätig zu erkunden. Bereits im Krippen- und Kindergartenalter ist das Erkunden und selbständige Experimentieren mit Klanginstrumenten in vielfältiger Weise möglich.


Zur Freude der Kinder und Erzieher vom Waginger Kindergarten und Krippe wurde ihnen dies durch die Anschaffung dieser Musikinstrumente ermöglicht. Mit viel Spass, Freude und Elan wird nun gesungen, gespielt und getrommelt. Mit Feuereifer sind die Kinder bei der Sache, ob in ihrer Gruppe oder am musikalischen Aktionstag. Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ unseren Spendern und wir hoffen, beim nächsten „Konzert“ sind sie dabei.